Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Kurz, verständlich und transparent.

Unsere Leistungen

TS-CONFERENCE bietet die Möglichkeit, gleichzeitig Telefonanrufe mit anderen Teilnehmern über eine Telefonkonferenzplattform zu führen. Die Dienstleistungen und Services unterliegen der verfügbaren Kapazität und es wird nicht garantiert, dass diese immer zu jeder Zeit zur Verfügung stehen, speziell durch die Einwirkung höherer Gewalt und oder Service- bzw. Netzausfällen der entsprechenden Dienstleister. Wir übernehmen keine Haftung für unautorisierte Nutzung oder Missbrauch des Service durch den Auftraggeber oder jemand anderen.

Wenn Sie sich für eine anmeldepflichtige und/oder kostenpflichtige Leistung entschieden haben

Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich. Einmalige Beträge werden mit Zugang der entsprechenden Rechnung fällig. Rechnungen werden ausschließlich per E-Mail zugestellt und der Auftraggeber muss dafür sorgen, dass seine hinterlegte E-Mail Adresse für die Rechnungszustellung geeignet ist und abgerufen werden kann. Rechnungen gelten als von dem Kunden genehmigt, wenn ihnen nicht binnen vier Wochen nach Zugang schriftlich widersprochen wird.

Rechnungsbeträge werden ausschließlich per Einzugsermächtigung eingezogen. Eine entsprechende Einzugsermächtigung muss vom Kunden erteilt werden. Kosten für die Rückverfolgung einer zurückerhaltenen Lastschrift werden dem Auftraggeber in Rechnung gestellt.

Bei offenen Forderungen/Rechnungen kann der Dienst/Zugang für den Auftraggeber gesperrt werden.

Das Vertragsverhältnis kann von beiden Seiten jederzeit gekündigt werden. Noch offene Beträge werden im Anschluss in Rechnung gestellt. Die Kündigung kann ausschließlich online über den Kunden LogIn auf unserer Internetseite erfolgen. Eine entsprechende Kündigungsbestätigung wird per E-Mail zugestellt.

Was müssen Sie als Kunde/Auftraggeber beachten

Der Auftraggeber muss alle ihm zur Verfügung gestellten Zugangsdaten sicher und für andere Personen unzugänglich aufbewahren.

Und was es sonst zu beachten gilt

Anwendung findet ausschließlich deutsches Recht. Das UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen.

Stand, April 2013