Aktuelles

Telefonkonferenzen in Zeiten des Brexits

Beim Brexit – dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union – geht es für Deutschland um ein relativ große wirtschaftliche Herausforderungen: Das Handelsvolumen zwischen Deutschland und Großbritannien beträgt jährlich 170 Milliarden Euro. 400.000 Arbeitsplätze werden durch deutsche Firmen auf der Insel gestellt. Sieben Prozent der deutschen Exporte gehen nach Großbritannien, allerdings 51 Prozent in die übrigen EU-Länder.

Für die deutsche Automobilindustrie ist das Englische Königreich der wichtigste europäische Exportmarkt. Diese sich durch den Brexit verändernden Tatsachen bringen natürlich viele Gespräche und Maßnahmen mit sich – und sicher auch viele Telefonkonferenzen. Aber die gab es auch schon vor dem Brexit.

Vielleicht kann TS-CONFERENCE auf diese Weise aber dazu beitragen, dass die Folgen des Brexit für deutsche Unternehmen überschaubar bleiben.

Und TS-CONFERENCE selbst? Was wird anders? Was müssen die Kunden von TS-CONFERENCE nach dem Brexit beachten?

Die Antwort ist kurz und lautet: Nichts. Das liegt nicht an unserer Ignoranz für bahnbrechende Änderungen und nicht an unserer Kurzsichtigkeit für politische Entwicklungen. Aber warum sollen wir viele Worte machen, wenn es doch so einfach ist: Für die Kunden von TS-CONFERENCE ändert sich durch den Brexit nichts.

Und das können wir erläutern. Wer TS-CONFERENCE nutzt, kann unseren Service ohne jede Vertragsbindung nutzen. Ganz unkompliziert und schnell. Denn Sie wählen sich einfach ein, informieren die weiteren Teilnehmer per SMS und senden ihnen die PIN-Nummer zur Einwahl in die Telefonkonferenz. Und los geht es. Ohne Verträge, Kündigungsfristen, Verpflichtungen oder seitenlanges Kleingedrucktes. Es gibt lediglich zwei Einwahlnummern – eine für Teilnehmer in Deutschland, eine für Teilnehmer an der Telefonkonferenz aus dem Ausland. Technisch nutzen Sie eine ausgereifte und jahrelang erfolgreich getestete Technologie, die komplett auf Servern in Deutschland platziert ist.

Zusammen gefasst kann man also sagen: Großbritannien findet bei der Nutzung von TS-CONFERENCE gar nicht statt, wenn Sie eine Telefonkonferenz mit zum Beispiel Firmen in London starten. Und da wir davon ausgehen, dass es auch nach dem Brexit funktionierende Telefonverbindungen mit Großbritannien gibt, werden Sie nach dem Brexit keinen Unterschied merken – jedenfalls, was das Konferieren über TS-CONFERENCE angeht.